Kenia erleben

Den ostafrikanischen Staat Kenia entdecken

Zebras auf eine Safari durch Kenia beobachten @Kenia-Tours.de

Eine Kenia Tour oder eine Kenia Safari gefällig? Urlaub machen in einem afrikanischen Land?

Irgendwie war das früher fast unvorstellbar, das mussten schon richtige Haudegen und Weltenbummler sein, die sich das trauen. Nach Afrika zu fliegen oder dorthin zu fahren, um dort Tiere zu sehen, die man in Europa nur vom Zoo her kennt.

Aber die Zeiten ändern sich, die Welt wird immer kleiner, Ostafrika liegt etwa 6 Flugstunden weg von Zentraleuropa, ein Flug nach Texas, zu den berühmten Reimanns, den Auswanderern, dauert länger als nach Ostafrika, nach Mombasa oder Nairobi in Kenia.

Was man dort erlebt, gerade was man dort auf einer Kenia Safari sehen kann, davon handelt diese Seite. Wir hoffen, Sie ein wenig mit ein paar Bildern und Beschreibungen in die weite Steppenlandschaft und das geschäftige Nairobi, aber auch den stillen Sandstrand am Indischen Ozean  entführen zu können.

Mombasa Kenia

Mombasa in Ostafrika

Der herrliche Strand bei Mombasa @Kenia-Tours.de

Eine Kenia Tour beginnt häufig mit einem Flug nach Mombasa, eine Stadt mit fast einer Million Einwohnern.

Gegründet wurde die Stadt Mombasa im 11.Jh n.Chr. und war Anziehungspunkt für Sklaven- und Elfenbeinhändler.

Mombasa ist für westliche Verhältnisse etwas schmuzig und gefährlicher als der Hafen in Hamburg, aber das ist alles relativ. Mit der richtigen Führung auf einer Kenia Tour oder einer Kenia Safari passiert es höchstens, dass ein Schimpanse Ihnen eine Süssigkeit abringt.

Mittlerweile ist Mombasa, das am Indischen Ozean liegt, ein wirtschaftlicher Magnet der Zone mit Öl,Chemie,Aluminium und Zementwerken, auch Kaffee wird viel gehandelt, sodass Mombasa zum wichtigsten Hafen Ostafrikas wurde.

Chinesische Firmen investieren enorm in Afrika und gerade in Mombasa, da sein Hafen dem in Hongkong am Nächsten gelegen ist auf dem Schwaren Kontinent.

China beutet die Bodenschätze Afrikas aus und baut etwa kostenlose Strassen und Brücken von Mombasa aus, damit der Transport in die Regionen mit abbaubaren Materialien reibungslos verläuft.

Mombasa besitzt einen internationalen Flughafen, den Moi International und hat Zugverbindungen u.a. zu seinem Nachbarn Uganda.